header-home.jpg

Geotope Klosterberg, Maihingen

p1000718.jpg

Mit den Geotopen Klosterberg bei Maihingen eröffnete der Geopark Ries sein viertes Fenster in die Erdgeschichte. Es handelt sich um einen Geotopkomplex, bestehend aus den Aufschlüssen Langenmühle I und Langenmühle II sowie den Aufschlüssen Klostermühle und Hahnberg. In den Aufschlüssen Klostermühle und Langenmühle ist Material aus dem Grundgebirge aufgeschlossen, das im Ries um etwa 400 m zum inneren Wall angehoben wurde, vor allem zerrütteter Granit und Gneis. Im Aufschluss Hahnberg sind Riesseekalke aufgeschlossen. Der zugehörige Lehrpfad gibt in besonders eindrucksvoller Weise Einblick in den tiefen Gesteinsuntergrund des Rieses. Hier am nordwestlichen primären Kraterrand liegt das Unterste zuoberst. Es gibt eine sonst im Kraterinneren kaum vorzufindende Vielfalt an Gesteinskomponenten und –gefügen. Entlang des Lehrpfades können diese nachvollzogen werden. Auf sieben Ereignistafeln entlang des rund 2,6 km langen Rundwegs werden die Geologie sowie naturkundliche und historische Besonderheiten des Rieses veranschaulicht.

Weitere Informationen: Geologische Besonderheiten:
- Aufschluss Langenmühle
- Aufschluss Langenmühle II
- Aufschluss Klostermühle
- Aufschluss Hahnberg

Lage

Der Lehrpfad beginnt am Rieser Bauernmuseum Maihingen. Dorthin kommen Sie von der B 466 Nördlingen – Oettingen bei Dürrenzimmern oder von der B 25 Nördlingen – Dinkelsbühl bei Marktoffingen nach Maihingen.


Zeige in Karte
Karte

Info-Adresse

Gemeinde Maihingen
Joseph-Haas-Straße 2
86747 Maihingen
Tel.: 09087 310
Fax: 09087 1247