header-home.jpg

Adlersberg bei Reimlingen

p1010034.jpg

Der Adlersberg bei Reimlingen ist eine isolierte Bergkuppe mit weitem Fernblick am südwestlichen Riesrand. Der Gipfelbereich ist fast vollständig von Steinbrüchen und Gruben zerstört; am Osthang waren ehemals - unsichere - Spuren eines umlaufenden Walles zu entdecken. Eine 1911 durchgeführte Grabung erbrachte zwar keine Befunde - der Boden war hoffnungslos verwühlt -, aber etwas Hüttenlehm und etliche metallzeitliche Gebrauchskeramik, die evtl. hallstattzeitlich einzustufen ist (ca. 780 - 520 v.Chr.). 1921 führte der Ausgräber eine zweite Kampagne durch, die wiederum keine Befunde, aber Scherbenmaterial, Silex- und Felssteingerät des endneolithischen Horizontes Cham - Goldberg III - Burgerroth erbrachte (ca. 3.100 - 2.700.v.Chr.). Ebenfalls bei dieser Grabung kam eine bemalte Scherbe der Stufe Hallstatt C zutage.

Lage

Von Nördlingen aus nach Reimlingen. Dort in Richtung Herkheim - Ederheim nach rechts abbiegen und der Straße nach dem Ortsende 600 m in westlicher Richtung folgen. Ein dann nach rechts abzweigender Feldweg führt fast bis auf die Kuppe des Adlerberges.


Show in the map
Karte

Info-Adresse

Gemeinde Reimlingen
Schlossstr. 1
86756 Reimlingen
Germany
Tel.: +49 9081 3322
Fax +49 9081 87340