header-home.jpg

Aufg. Steinbruch am Hollberg

steinbruch-am-hollberg---dischingen-sn-3.jpg

Am Hollberg ca. 1.750 m ostnordöstlich von Dischingen und rund 11 km südwestlich des Rieskraterrands wurde ein Steinbruch betrieben, in dem Gesteine des Ries-Ereignisses abgebaut wurden. Es handelt sich überwiegend um Bunte Trümmermassen (XT) aus Bunter Brekzie und vergriestem Oberjura. Ältere Aufschlussbereiche zeigen rundliche, fast wollsackähnliche Verwitterungsformen. Die in der Bunten Brekzie enthaltenen, meist kleineren Oberjuraschollen sind stark zerkleinert (kleinscherbig, zu Kalksand zerrieben) und kalkig zusammengebacken. Daneben kommen auffallend gerundete bis 1 m im Durchmesser aufweisende Gerölle vor, deren glatt geschliffene Oberfläche z. T. noch Striemen als Folge der Verlagerung durch den Impakt aufweisen.

Lage

Der L2033 von Dischingen nach Katzenstein ca. 1 km folgen, dann rechts in einen Feldweg einbiegen. Diesem wiederum ca. 500 m folgen und erneut rechts abbiegen, nach 20 m hat man den Steinbruch erreicht.


Show in the map
Karte

Info-Adresse

Gemeinde Dischingen
Marktplatz 9
89561 Dischingen
Germany
Tel.: +49 7327 810
Fax +49 7327 8140